Segeltörns


Segelsaison 2019 auf dem IJsselmeer und im Watt einläuten!

Fr, 22.03.2019 – So, 24.03.2019

Ahoi!
um eine mit Sicherheit spannende Saison 2019 einzuläuten, wagen wir uns das erste Mal in der neuen Saison aufs IJsselmeer! In einer brandneuen Bavaria 46 (2018!), die wir vom Vercharterer unseres Vertrauens in Lemmer am Freitag Nachmittag übernehmen, segeln wir von unserem Ausgangshafen nach Stavoren oder Makkum. Von dort aus machen wir uns am Samstag Morgen durch die Schleuse Kornwerderzand auf ins holländische Watt mit Ziel Vlieland oder Texel. Den Rückweg treten wir am Sonntag früh an, so dass wir gegen 16:00 zurück in Lemmer sein sollten. 

Diese Pläne setzen vernünftiges Wetter voraus – sollte sich das Wetter von seiner unkooperativen Seite zeigen, bleiben wir im IJsselmeer und entdecken gemeinsam Orte wie Enkhuizen, Hoorn, Lelystad oder Urk.

Ein paar schöne Segeltage liegen vor uns, für die wir weitere Mitsegler-Innen (m/w) suchen. Die Kostenbeteiligung von EUR250,- deckt neben der Charter alle Kosten des Bordbetriebs (Essen, Liegegebühren, Diesel, Versicherung etc.) – es entstehen somit keine weiteren Kosten an Bord! Es erwarten euch lange Segeltage, tolle Eindrücke von der Natur und, nicht zuletzt, viel Spass.

Dieses Angebot findest Du auch hier, bei HandGegenKoje!

Amsterdamrunde 2019 – I

Do, 11.07.2019 – So, 14.07.2019

Bei der Amsterdamrunde 2019 handelt es sich um einen spannenden Törn im Küstenbereich, bei dem sowohl Segelanfänger als auch erfahrenere Törnteilnehmer auf ihre Kosten kommen. Navigation im Tidengewässer, Funkgespräche mit Schleusen und Brücken, sowie die Begegnung mit der Großschiffahrt im Marsdiep und dem Nordzeekanal sind nur einige der Highlights, die auf euch warten.

Unsere Törnplanung für diesen Dreitagestörn sieht wie folgt aus:

Am Donnerstag Nachmittag gehen wir gemeinsam in Lemmer an Bord und weisen euch in das Schiff ein. Nach der Zubereitung des Abendessens heißt es zeitig „Ruhe im Schiff“, da wir früh am Freitagmorgen von Lemmer nach Oudeschild (Texel) auslaufen. Wir planen am frühen Nachmittag Oudeschild zu erreichen, sodass wir genügend Zeit haben die Insel Texel zu erkunden.

Am Samstag laufen wir tideabhängig, möglicherweise noch vor Sonnenaufgang, aus. Durch Marsdiep und Schulpengat, der Tiefwasserverbindung zwischen Texel und Den Helder verlassen wir das Watt und segeln die holländische Küste südgehend in Richtung IJmuiden. Durch die großen Seeschleusen in IJmuiden laufen wir in den Nordzeekanal ein, welcher uns nach Amsterdam bringt.

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande, ist für sich stets einen Besuch wert. Hier liegen wir bevorzugt im Sixthaven, mitten in der Amsterdamer Innenstadt und direkt gegenüber dem Hauptbahnhof.

Am Sonntag geht es von Amsterdam ins Markermeer, und von dort aus ins Ijsselmeer, sodass wir am späten Nachmittag zurück in Lemmer sind.

Dieses Angebot findest Du auch hier, bei HandGegenKoje!

Amsterdamrunde 2019 – II

Do, 22.08.2019 – So, 25.08.2019

Auf Grund des großen Interesses haben wir uns dazu entschieden in 2019 eine weitere Amsterdamrunde zu segeln, dieses Mal auf einer schnellen Varianta 44. Bei der Amsterdamrunde 2019 handelt es sich um einen spannenden Törn im Küstenbereich, bei dem sowohl Segelanfänger als auch erfahrenere Törnteilnehmer auf ihre Kosten kommen. Navigation im Tidengewässer, Funkgespräche mit Schleusen und Brücken, sowie die Begegnung mit der Großschiffahrt im Marsdiep und dem Nordzeekanal sind nur einige der Highlights, die auf euch warten.

Unsere Törnplanung für diesen Dreitagestörn sieht wie folgt aus:

Am Donnerstag Nachmittag gehen wir gemeinsam in Lemmer an Bord und weisen euch in das Schiff ein. Nach der Zubereitung des Abendessens heißt es zeitig „Ruhe im Schiff“, da wir früh am Freitagmorgen von Lemmer nach Oudeschild (Texel) auslaufen. Wir planen am frühen Nachmittag Oudeschild zu erreichen, sodass wir genügend Zeit haben die Insel Texel zu erkunden.

Am Samstag laufen wir tideabhängig, möglicherweise noch vor Sonnenaufgang, aus. Durch Marsdiep und Schulpengat, der Tiefwasserverbindung zwischen Texel und Den Helder verlassen wir das Watt und segeln die holländische Küste südgehend in Richtung IJmuiden. Durch die großen Seeschleusen in IJmuiden laufen wir in den Nordzeekanal ein, welcher uns nach Amsterdam bringt.

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande, ist für sich stets einen Besuch wert. Hier liegen wir bevorzugt im Sixthaven, mitten in der Amsterdamer Innenstadt und direkt gegenüber dem Hauptbahnhof.

Am Sonntag geht es von Amsterdam ins Markermeer, und von dort aus ins Ijsselmeer, sodass wir am späten Nachmittag zurück in Lemmer sind.

Dieses Angebot findest Du auch hier, bei HandGegenKoje!

Holland – England und zurück – Kanalquerung im September

Mi, 18.09.2019 – So, 22.09.2019

Die Querung des Englischen Kanals und das Segeln nach England ist etwas, das ganz oben auf der Wunschliste vieler Segler steht. Für diesen Törn verlassen wir unser angestammtes Revier, das IJsselmeer, und chartern stattdessen eine gut ausgestattete Bavaria 46 aus 2016 in Zeeland.

Dieses Angebot richtet sich an bis zu sechs Segler, die bereits erste Erfahrungen im Küstensegeln gesammelt haben und von sich wissen, seefest zu sein. Idealer Weise seid ihr bereits nachts gesegelt oder seid dem Nachtsegeln gegenüber zumindest aufgeschlossen. Euch erwarten lange Segeltage, Wellen, Wind und Meer, weite Horizonte, viele Berührungspunkte mit der Großschiffahrt, herausfordernde Navigation – und zur Belohnung Fish and Chips sowie ein Pale Ale nach dem Einlaufen in Harwich!

Wir planen diesen viertägigen Törn mit euch wie folgt:

Am Mittwoch Nachmittag gehen wir in Sint Annaland an Bord. Wie immer bringen wir alles an Verpflegung mit, was wir für diesen Törn benötigen. Nach der umfassenden Sicherheitseinweisung an Bord laufen wir noch am gleichen Abend aus. Wetterabhängig führt uns unsere Route über die Oosterschelde, den Kanal door Walcheren und das Veerse Meer in die Westerschelde, auf der wir auslaufend Vlissingen an der Steuerbordseite liegen lassen. Mit nordwestlichen Kurs kreuzen wir den Kanal, wobei wir uns gut von der Berufsschifffahrt und den Offshore Windparks wie z.B. Greater Gabbard freihalten. Wir rechnen mit dem Einlaufen in Harwich am Freitagmorgen. Dort liegen wir zunächst an der Halfpenny Pier. Nachdem wir das Boot aufgeklart und uns eine Mütze voll Schlaf gegönnt haben geht es an Land für die versprochenen Fish and Chips und das Pale Ale. Bevor wir am Freitag wieder aufbrechen, planen wir einen Abstecher ins “Butt and Oyster” in Pin Mill zu machen, dem möglicherweise bekanntesten Seglerpub an der englischen Ostküste.

Auf dem Rückweg nach Sint Annaland könnte, zeitabhängig, ein weiterer Hafenaufenthalt zum Beispiel in Vlissingen hinzu kommen, bevor wir am Sonntag im frühen Abend nach Sint Annaland zurückkehren.

Dieses Angebot findest Du auch hier, bei HandGegenKoje!

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close